Öffnungszeiten Kino

Kinokasse & Buffet öffnen 45 Minuten vor dem gewählten Film laut Tagesprogramm!

Kontakt

07245 32317 16

Kinola - Kino in Lambach

Das Programmkino im Leitenbräuhaus

Die KINOZUKUNFT finden Sie in LAMBACH - 2 Säle - Laserprojektion - Premium-Bestuhlung!

Im Kino Lambach vereint sich der traditionelle Flair eines Lichtspieltheaters mit der modernen Technik eines zeitgemäßen digitalen Kinoerlebnisses.
In bequemsten Sitzen können Sie aktuelle Filme genießen und dabei für einige Zeit hoffentlich aktuelle Sorgen oder Probleme vergessen.

NEUE GUTSCHEINE im Programm ... 20,-- Euro- & 5,-- Euro-Gutscheine
Weiterhin bieten wir auch unsere beliebten 10,-- Euro-Gutscheine an.
Das ideale Weihnachtsgeschenk ... ein KINOLA-Wert-Gutschein!

NEU - KINOLA - FAMILIENTICKET
- Gilt bei allen Kinder- u. Jungendfilmen im Nachmittagsprogramm!
ab € 7,50 pro Kind oder Begleitperson

VORSCHAU
Was kommt in Kürze auf unseren Spielplan?

Heute, Morgen & Übermorgen im KINOLA

Bitte beachten Sie, dass 30 Minuten vor Filmbeginn die jeweilige Vorstellung nicht mehr in unsererem Online-Reservierungstool aufscheint!
Vor Ort an der Kasse können Sie natürlich noch Karten für einen Film kaufen, der nicht mehr gelistet ist.
Klicken Sie direkt auf den Wunschfilm um auf unsere Reservierungsplattform zu gelangen!

Unser Wochenprogramm

Aktuelles Wochenprogramm

Unser aktuelles Wochenprogramm für die laufende Spielwoche. (von Fr bis Do)

SCHÄCHTEN

Victor Dessauer, ein in Wien geborener Jude, wird im Kindesalter Zeuge, wie seine Großeltern von Nazischergen brutal ermordet und seine Eltern und seine Schwester verschleppt werden. Er erkennt dabei den Anführer der Männer, Kurt Gogl. 20 Jahre später betreibt Victor mit seinem Vater Paul in Wien einen Textilhandel und ist mit der jungen Katholikin Anna Stöger liiert. Victors Leben scheint sich langsam in eine bessere Zukunft zu entwickeln, bis sein Vater erfährt, dass Kurt Gogl angeblich unbekümmert und unbescholten im Salzkammergut lebt und dort als Volksschuldirektor arbeitet. Paul beauftragt den inzwischen als “Nazijäger” bekannten Simon Wiesenthal, Gogl aufzuspüren und ihn vor Gericht zu bringen. Gogl wird auch tatsächlich angeklagt, aber im noch immer naziverseuchten Österreich schlussendlich freigesprochen. ...
mehr über den Inhalt finden Sie hier ...
Trailer: hier ...

RHEINGOLD

Xatars Weg vom Ghetto an die Spitze der Musik-Charts ist so dramatisch wie abenteuerlich: aus der Hölle eines irakischen Knasts kommt Giwar Hajabi Mitte der 80er Jahre als kleiner Junge mit seiner Familie nach Deutschland und landet ganz unten. Möglichkeiten gibt es, aber Hindernisse noch viel mehr. Vom Kleinkriminellen zum Großdealer geht es ganz schnell. Bis eine Ladung verloren geht. Um beim Kartell seine Schulden zu begleichen, plant Giwar einen legendären Goldraub.
mehr über den Inhalt finden Sie hier ...
Trailer: hier ...

HUI BUH UND DAS HEXENSCHLOSS

14 Jahre sind vergangen, seit König Julius (Christoph Maria Herbst) zu Hui Buh (Michael Bully Herbig) ins Schloss Burgeck eingezogen ist. Während Hui Buh noch immer sehr darunter leidet, als Gespenst eine Lachnummer zu sein und damit Julius mächtig auf die Nerven geht, macht dieser eine harte Zeit durch, seit Konstanzia ihn verlassen hat. Auch die gähnende Leere der Schatzkammer des Schlosses wird langsam, aber sicher unübersehbar und trägt zum ewigen Streit der beiden bei. Da steht plötzlich die kleine Hexe Ophelia (Nelly Hoffmann) vor der Tür und bittet ihren Onkel Hui Buh um Hilfe. Sie erzählt Julius und Hui Buh von ihrer Flucht vor der bösen Hexe Erla (Charlotte Schwab), die ihre Mutter Maria (Mina Tander) entführt hat, auf der Suche nach dem Necronomicon (Manou Lubowski), dem mächtigsten Zauberbuch der Welt. Nun ist sie hinter Ophelia her. Hui Buh erkennt eine einzigartige Gelegenheit, endlich gruselig zu werden! Die sagenumwobenen Zaubersprüche des Buchs könnten seinen Traum, ein gefürchtetes Gespenst zu sein, wahr machen. ...
mehr über den Inhalt finden Sie hier ...
Trailer: hier ...

EIN WEIHNACHTSFEST FÜR TEDDY

Das Weihnachtsfest steht vor der Tür und Teddy spürt ganz deutlich, dass heute etwas Besonderes passieren wird. Der putzige Bär, der auf dem obersten Regal eines Tombola-Stands sitzt, wünscht sich nichts sehnlicher, als die Welt zu entdecken. Doch dafür braucht das wählerische Kuscheltier einen Besitzer. Reich soll er sein, und bloß kein Kind wie die achtjährige Mariann, die ihn sich von Herzen wünscht. Heimlich manipuliert Teddy das Glücksrad, damit ihn ein Mann mit viel Geld gewinnt. Doch statt die Welt zu sehen, findet er sich kurz darauf in einer dunklen Scheune wieder. Dort zeigt ihm Plüschigel Bolla, was im Leben wirklich wichtig ist: Freundschaft und Familie. Wenn es Teddy gelingt, die kleine Mariann ausfindig zu machen, könnte dieses Weihnachtsfest doch noch das schönste aller Zeiten werden.
mehr über den Inhalt finden Sie hier ...
Trailer: hier ...

MENSCHLICHE DINGE

Man könnte meinen, die Farels sind eine Familie wie aus dem Bilderbuch: Jean Farel ist ein prominenter Fernsehjournalist, seine Frau Claire eine Intellektuelle, bekannt für ihr feministisches Engagement, ihr gemeinsamer Sohn Alexandre ist gutaussehend, sportlich und studiert in Kalifornien an einer Eliteuni. Bis eines Tages die Polizei vor der Tür steht: Ausgerechnet die 16-jährige Tochter von Claires neuem Lebensgefährten hat Anzeige wegen Vergewaltigung gegen Alexandre erstattet. Die glanzvolle Fassade zeigt gefährliche Risse, und das Leben aller gerät aus den Fugen, „wegen eines Aktes von 20 Minuten“ – ein Satz, für den Alexandres Vater einen Twitter-Shitstorm kassiert. Wo fängt eine Vergewaltigung an? Was genau ist sexueller Konsens? Wo liegen die Grenzen von Lust? All das sind Fragen, die spätestens seit #MeToo dringend diskutiert werden müssen und in dem spannenden Thriller von Yvan Attal gestellt werden.
mehr über den Inhalt finden Sie hier ...
Trailer: hier ...

EINFACH MAL WAS SCHÖNES

Karla ist 39, Radiomoderatorin und mal wieder Single. Sie sehnt sich danach, ein Kind zu bekommen, doch unter Zeitdruck einen passenden Partner zu finden ist gar nicht so leicht. Also beschließt sie, sich ihren Kinderwunsch selbst zu erfüllen. Und plötzlich haben alle eine Meinung, die Eltern, die Geschwister, die Freunde, und das, obwohl alle in ihren eigenen komplizierten Lebensentwürfen feststecken. Nur ihre beste Freundin Senay steht ihr mit Rat und Tat und den richtigen Fragen zur Seite. Dann mischt sich auch noch das Schicksal ein, als Karla ausgerechnet jetzt auf den viel zu jungen Ole trifft, der so gar nicht in ihre Zukunftspläne passt.
mehr über den Inhalt finden Sie hier ...
Trailer: hier ...

ELFRIEDE JELINEK - DIE SPRACHE VON DER LEINE LASSEN

Wunderkind, Skandalautorin, Feministin, Modeliebhaberin, Kommunistin, Sprachterroristin, Enfant terrible, geniale, verletzliche Künstlerin - zum allerersten mal wird hier in einem Kinofilm die Geschichte von Leben und Werk der unvergleichlichen Elfriede Jelinek erzählt, der ersten österreichischen Schriftstellerin, die 2004 mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet wurde.
Der Dokumentarfilm "Elfriede Jelinek - Die Sprache von der Leine lassen" nähert sich dieser - nur auf den ersten Blick - unnahbaren Künstlerin an und zeigt mit erstmals veröffentlichten Film- und Tonausschnitten, vielen unbekannten Interviewpassagen und zum Teil neu aufgenommenen Off-Texten die zurückgezogene Autorin auch als Mensch in all ihren Facetten. Entstanden ist ein vielschichtiges, assoziatives und sinnliches Filmporträt, das Widersprüche umarmt und ihren kreativen Umgang mit der Sprache in den Mittelpunkt stellt.
mehr über den Inhalt finden Sie hier ...
Trailer: hier ...

DIE SCHULE DER MAGISCHEN TIERE 2

Auf der Wintersteinschule stehen die Feierlichkeiten zum 250. Schuljubiläum an. Dafür soll die Klasse von Miss Cornfield (Nadja Uhl) ein Musical über den Schulgründer einstudieren. Für Regisseurin Ida (Emilia Maier) wird schon das Casting eine Herausforderung, weil Oberzicke Helene (Emilia Pieske) einfach die Hauptrolle an sich reißt. Dabei ist das wahre Gesangstalent die schüchterne Anna-Lena (Lilith Johna), die sich niemals trauen würde, ins Rampenlicht zu treten! Stattdessen tut sie alles, um ihre Freundschaft mit Helene nicht zu gefährden. Erst durch ihr magisches Tier, Chamäleon Caspar (Stimme Rick Kavanian), kann sie über ihren Schatten springen. Ob Anna-Lena will oder nicht: Sie muss gegen Helene antreten! Auch Ida liegt mächtig mit Helene über Kreuz und das hat nicht nur mit dem Theaterstück zu tun, sondern auch mit Jo (Loris Sichrovsky), den Helene mit allen Tricks für sich zu gewinnen sucht. Jos magisches Tier, der forsche Pinguin Juri (Stimme Axel Stein), stürzt mit seiner „Unterstützung“ das Trio komplett ins Chaos. Als schließlich das gesamte Schuljubiläum ins Wasser fallen soll, weil auch noch seltsame Löcher auf dem Schulhof auftauchen, müssen die Kinder und ihre Tiere endlich lernen, worauf es in der magischen Gemeinschaft ankommt: Teamwork!
mehr über den Inhalt finden Sie hier ...
Trailer: hier ...

Nächstes Wochenprogramm (Vorschau)

Unser Wochenprogramm für die kommende Spielwoche (von Fr bis Do) - laufende Änderungen vorbehalten!

Film

Kategorien & Preise

  • Circle & Relax (Reihe 1)
    € 11,00 (ab € 8,00)

    Premiumbereich - (Saal 1 Ferdinand & 2 Viktor) Lederliegestuhl mit Beinablage oder Ledersessel mit verschiebbarer Fußablage und ergonomisch beweglicher Rückenlehne bzw. teilweise auch beweglicher Sitzfläche (barrierefrei)

  • Parkett & Relax (Reihen 2-4)
    € 12,00 (ab € 11,00)

    Premiumbereich - (Saal 1 - Ferdinand) Ledersessel mit verschiebbarer Fußablage und ergonomisch beweglicher Rückenlehne (barrierefrei) bzw. (Saal 2 - Viktor) teilweise auch beweglicher Sitzfläche

  • Parterre
    € 9,50 (ab € 7,50)

    Ledersessel (Saal 1)

  • Balkon
    € 7,50 (ab € 6,00)

    gepolsterter ergonomischer Holzstuhl (Saal 1)

Oper & Ballett

Kategorien & Preise

  • Circle
    € 27,-- (ab € 23,--)

    Premiumbereich - Lederliegestuhl mit Beinablage (barrierefrei)

  • Parkett
    € 28,-- (ab € 26,--)

    Premiumbereich - Ledersessel mit verschiebbarer Fußablage und beweglicher Rückenlehne (barrierefrei)

  • Parterre
    € 25,50 (ab € 22,50)

    Ledersessel

  • Balkon
    € 23,50 (ab € 21,00)

    gepolsterter Holzstuhl

Ermäßigungen und Aufpreise

BLOCKKARTEN: 4 Eintritte um € 34,-- oder 6 Eintritte um € 48,--
(Aufpreise bei 3D-Vorstellungen & Überlänge / keine Blockkartenannahme bei LIVE-Übertragungen und Sonderveranstaltungen)
BLOCKKARTEN (Oper&Ballett): 4 Eintritte um € 95,-- Euro oder 6 Eintritte um € 135,--

Ermässigungen für Kinder, Schüler, Studenten, Präsenz- u. Zivildiener, Lehrlinge, Personen mit Beeinträchtigungen,
spark7-Karte, OÖ-Familienkarte, Pensionisten, K3-KINO-Vereinsmitglieder und bei Plätzen mit leichten Sichteinschränkung bis zu - € 6,–
Preis-Abschlag in den verschiedenen Kategorien sind beim Kassenpersonal zu erfragen.

Familienticket: Gilt bei allen Kinder- u. Familienfilmen im Nachmittagsprogramm ab € 7,50 im Saal 1 (Ferdinand) & ab € 8,00 im Saal 2 (Viktor)

Überlängenzuschlag ab 130 min + 1,00 €
3D-Aufpreis + 1,50 €

Lust auf mehr?

Buchen Sie online die KINOLA-Premium-Decke für Ihren extra Komfort!
Wichtig: KINOLA-Decken sind aus ablauftechnischen Gründen nur auf Vorbestellung & begrenzt erhältlich!

2,00 € Preis-Aufschlag pro Sitzplatz
Bei aktiviertem Premium-Haken in Ihrer ONLINE-Reservierung (Reihen 1 - 4) finden Sie eine KINOLA-Decke direkt auf Ihrem reservierten Platz vor!*
*(Aufschlag Premiumreservierung: Dieser Aufschlag soll einen Teil der sich uns durch den intensiven Pflege- und Arbeitsaufwand bei der Handhabung der KINOLA-Decken ergebenden Kosten abdecken. Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung bei diesem besonderen Service!)

So erreichen Sie uns

Die Kinokasse & das Buffet öffnen jeweils 45 Minuten vor der gewählten Vorstellung laut Tagesprogramm! Sie erreichen uns während dieser Zeit am Kassen- bzw. Reservierungstelefon: +43 7245 32317 16

ROYAL OPERA HOUSE SAISON 22/23
 

BLOCKKARTEN (Saison 19/20, 20/21 sowie 21/22) BEHALTEN IHRE GÜLTIGKEIT

Reservieren Sie Ihre Lieblingsplätze durch eine Klick auf die gewünschte Übertragung.

THE NUTCRACKER - 8. Dezember - 20:15 h

LIVE aus dem ROYAL OPERA HOUSE in London

Karten

Choreograf: Peter Wright nach Lev Ivanov

LIKE WATER FOR CHOCOLATE - 19. Jänner - 20:15 h

LIVE (RECORDED) aus dem ROYAL OPERA HOUSE in London

Karten

Choreograf: Christopher Wheeldon

THE BARBER OF SEVILLE - 15. Feber - 20:00 h

LIVE aus dem ROYAL OPERA HOUSE in London

Karten

Choreograf: Rafael Payare

DarstellerInnen: Aigul Akhmetshina (Rosina), Andrzej Filonczyk (Figaro), Lawrence Brownlee (Count Almaviva), Bryn Terfel (Don Basilio), Fabio Capitanucci (Doctor Bartolo), Ailish Tynan (Berta), Josef Jeongmeen Ahn (Fiorello)

TURANDOT - 22. März- 20:15 h

LIVE aus dem ROYAL OPERA HOUSE in London

Karten

Choreograf: Antonio Pappano

DarstellerInnen: Anna Pirozzi (Princess Turandot), Yonghoon Lee (Calaf), Masabane Cecilia Rangwanasha (Liù), Vitalij Kowaljow (Timur), Hansung Yoo (Ping), Aled Hall (Pang), Michael Gibson (Pong)

CINDERELLA - 12. April - 20:15 h

LIVE aus dem ROYAL OPERA HOUSE in London

Karten

Choreograf: Frederick Ashton

THE MARRIAGE OF FIGARO - 27. April - 19:45 h

LIVE (RECORDED) aus dem ROYAL OPERA HOUSE in London

Karten

Choreograf: Antonio Pappano

DarstellerInnen: Riccardo Fassi (Figaro), Giulia Semenzato (Susanna), Davide Luciano (Count Almaviva), Federica Lombardi (Countess Almaviva),Hanna Hipp (Cherubino), Gregory Bonfatti (Don Basilio), Monica Bacelli (Marcellina), Gianluca Buratto (Bartolo), Jeremy White (Antonio), Alexandra Lowe (Barbarina), Alasdair Elliott (Don Curzio), Helen Withers (First Bridesmaid), Miranda Westcott (Second Bridesmaid)

THE SLEEPING BEAUTY - 24. Mai - 20:15 h

LIVE aus dem ROYAL OPERA HOUSE in London

Karten

Choreograf: Marius Petipa

IL TROVATORE - 13. Juni - 20:15 h

LIVE aus dem ROYAL OPERA HOUSE in London

Karten

Choreograf: Antonio Pappano

DarstellerInnen: TBC (Leonora), Yusif Eyvazov (Manrico), Ludovic Tézier (Count di Luna), Jamie Barton (Azucena), Roberto Tagliavini (Ferrando)

Anfahrt

Leitenstraße 6 - 8
4650 Lambach
Oberösterreich

Parken

Parkplätze links und rechts vom Gebäude ...

Auf Google Maps anzeigen

Vorschau

ab 9. Dezember
Filmstart:
ab 9. Dezember
ab 9. Dezember
Filmstart:
ab 9. Dezember
im Dezember
Filmstart:
im Dezember
30. Dezember - 20:15 h (letzter Film des Jahres)
Filmstart:
30. Dezember - 20:15 h (letzter Film des Jahres)
im Jänner
Filmstart:
im Jänner
ab 13. Jänner
Filmstart:
ab 13. Jänner

LIVE im KINOLA

DER FUCHS mit Adrian Goiginger

(Bild: Patrick Langwallner)

26. Jänner - 20:00 h
Filmgespräch mit Adrian Goiginger (Regisseur)
„Der Fuchs“ ist die wahre Geschichte von Franz Streitberger, Adrian Goigingers Urgroßvater, einem Motorradkurier des Österreichischen Bundesheeres, der mit dem Anschluss in die Wehrmacht eingegliedert wird.